8. Fachkonferenz Energiewirtschaftstag 2024


Ver­an­stal­tungs­ort

FH Aachen
Hörsaalgebäude D
Eupener Straße 70
52066 Aachen

Datum

Freitag, 02.09.2022

Start: 08:45 Uhr
Ende: ca. 16:00 Uhr

Veranstalter
Unterstützer

Die Energiewirtschaft ist in einem Transformationsprozess, der stark getrieben wird durch Energiewende, Sektorenkopplung und Digitalisierung. Aufgrund des Kriegs in der Ukraine und damit verbundenen Diskussionen rund um fossile Energieabhängigkeit, aber auch den zunehmend spürbaren Auswirkungen des Klimawandels auf unser Leben, wird noch einmal deutlich:  
In den kommenden Jahren sind verstärkte Anstrengungen zur Transformation unseres Energie- und Wirtschaftssystem hin zur angestrebten Klimaneutralität 2045 nötig. Importe von konventionellen Energieträgern (Öl, Kohle, Erdgas) werden stetig reduziert werden und der Wechsel hinzu erneuerbaren Energieträgern gleichzeitig intensiviert. Die Steigerung von Energieeffizienzen sowie die Elektrifizierung von (Teil-)Sektoren werden außerdem einen Beitrag des zukünftigen, nachhaltigen, sicheren und bezahlbaren Energiesystem leisten.   

Die Elektromobilität ist ein wesentlicher Baustein zur Erreichung der Energie- und Verkehrswende. Dabei ist klar: das Energiesystem muss für eine stetig wachsende Anzahl an Elektroautos (PKWs & Co) sowie die resultierenden Ladevorgänge gewappnet sein. Es muss zukünftig flexibel reagieren können aufgrund von dargebotsabhängiger, regenerativer Erzeugung und zum Teil begrenzt verfügbaren Netzkapazitäten. Neben der aktuellen erzeugungsseitigen Flexibilität (Stichwort: Redispatch 2.0) könnte zukünftig auch die Kombination der marktlichen (d.h. über preisliche) Steuersignale und technischen (d.h. über die entsprechende informations- und elektrotechnische) Einbindung von Ladesäulen via passender IKT in das Smart Grid lastseitige Flexibilität ermöglichen (hier: Steuerung von Ladesäulen/-vorgängen). Gleichzeitig müssen jedoch bei Ansätzen der Flexibilitätsnutzungen auch Kundenbedürfnisse wahrgenommen und berücksichtigt werden.   

Mit verschiedensten Herausforderungen sehen sich in diesem Feld viele Akteure des Elektromobilitäts- und Energiemarktes konfrontiert. Innovative Lösungsansätze werden auf Hochtouren entwickelt, aber es bleiben noch Optimierungspotenziale bei Netzintegration, Geschäftsmodellen, Informations- und Kommunikationstechnologien und weiteren Aspekten. Diesen Themen möchten wir uns in diesem Jahr gerne mit Ihnen zusammen widmen.   

Deshalb ist das Leitthema der 7. Auflage des Energiewirtschaftstags in diesem Jahr:  
Integration der Elektromobilität in das zukünftige Energiesystem 

 Die Energiewirtschaftstage richten sich an Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Forschung und Politik, die sich mit den Herausforderungen in der Energie- und Mobilitätswirtschaft befassen, sowie an Doktoranden und interessierte Studierende

 DER NÄCHSTE ENERGIEWIRTSCHAFTSTAG FINDET AM 28.06.2024 STATT

„Digitalisierung & Flexibilisierung der Energienetze in einem zukünftigen Energiesystem“


Ver­an­stal­tungs­ort

FH Aachen
Campus Jülich
Auditorium
Heinrich-Mußmann-Str. 1
52428 Jülich

Datum

Freitag, 28.06.2024

Start: 08:00 Uhr
Ende: ca. 17:00 Uhr

Die Energiewirtschaft ist in einem durch Energiewende und Digitalisierung getriebenen Transformationsprozess.

Um Studierende, Lehrende und die energiewirtschaftliche Praxis gemeinsam an aktuellen und zukünftigen Themen der Energiewirtschaft arbeiten zu lassen und sich so zu vernetzen, veranstaltet die Fachhochschule Aachen zusammen mit der Stiftung Energieinformatik einmal jährlich eine Fachkonferenz.

In diesem Jahr ist das Leitthema der 8. Auflage des Energiewirtschaftstags:  

Digitalisierung & Flexibilisierung der Energienetze in einem zukünftigen Energiesystem 

In unterschiedlichen Formaten wird dieses Thema vorgestellt und diskutiert. Darüber hinaus laden Studierende der FH Aachen zu verschiedenen Workshops ein, um gemeinsam Lösungen zu erarbeiten.

Ein besonderes Highlight des Tages ist die Verleihung des Förderpreises der Stiftung Energieinformatik. Mit dem Preis werden wir Studierende auszeichnen, die in ihren Bachelor- und Masterarbeiten exzellente und relevante Lösungen für das Energiesystem von morgen entwickelt haben und so zur Gestaltung der Energiewende beitragen. 

Veranstalter
Unterstützer

Programm 2024

ab 08:00h

Eintreffen und Begrüßung

08:45 – 10:05h

Impulsvorträge zur zukünftigen Ausgestaltung des Energiesystems und der Transportnetze Elektrizität

  • „Zukünftiges Energiesystem“, Forschungszentrum Jülich / FH Aachen
  • „Szenarien zur Transportnetz- & Kraftwerksentwicklung“, E-Bridge
  • „Marktdesign für ein zukünftiges Energiesystem“, Energiewirtschaftliches Institut an der Universität zu Köln 
  • „Herausforderungen an das Übertragungsnetz der Zukunft“, Amprion GmbH

ca 20min

Kaffeepause

10:25 – 11:45h

Impulsevorträge zur Ausgestaltung der Verteilnetze Elektrizität

  • „Digitalisierung und Flexibilisierung im Verteilnetz“, IAEW an der RWTH Aachen / Fraunhofer-Zentrum Digitale Energie
  • „Flexibilitätsmanagement im Verteilnetz“, BET Büro für Energiewirtschaft und technische Planung GmbH 
  • „Digitalisierung der Verteilnetze – Praxisbericht“, Alliander Netz Heinsberg GmbH / Kisters AG
  • „KI-Anwendungen in Verteilnetzen & smart city“, regio iT gesellschaft für informationstechnologie mbH

12:00 – 13:00h

Thementischdiskussion zu den Impulsvorträgen

13:00 – 14:00h

Mittagspause

14:00 – 15:00h

Workshops

Workshop 1: „Digitalisierung & Flexibilisierung von Transportnetzen“

Workshop 2: „Digitale Messsysteme und Geschäftsmodelle“

Workshop 3: „Flexibilitätsmanagement im Verteilnetz“

Workshop 4: „Neue Geschäftsmodelle in der Energiewirtschaft“

15:20 – 16:20h

Präsentation der nominierten Abschlussarbeiten für den Förderpreis 2024

ab 16:30h

Abschlussvortrag und Verleihung des Förderpreises 2024, Sascha Solbach, Bürgermeister der Stadt Bedburg

Anmeldung

Die Anmeldung ist bis zum 21.06.2024 unter folgendem Link möglich.
Für Fragen rund um den Energiewirtschaftstag, kontaktieren Sie bitte das Organisationsteam der FH Aachen unter: kruse@fh-aachen.de

Programm 2024

folgt in Kürze

Der Energiewirtschaftstag richtet  sich an Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Forschung und Politik, die sich mit den Herausforderungen in der Energiewirtschaft befassen, sowie an Doktoranden und interessierte Studierende.

Eindrücke vom Energiewirtschaftstag 2022

08:00 – 08:30 h

Eintreffen 

08:30 – 08:45 h

Begrüßung

Dr. Hans Röllinger, Vorstand der Stiftung Energie Informatik
Prof. Dr. Jörg Borchert, FH Aachen und Konferenzleiter

08:45 – 09:05 h

Impulsvortrag 1: „Zukünftiges Energiesystem“

Prof. Dr. Jochen Linßen, Forschungszentrum Jülich/FH Aachen

09:05 – 09:25 h

Impulsvortrag 2: „Marktdesign für ein zukünftiges Energiesystem“

tba, EWI Köln

09:25 – 09:45 h

Impulsvortrag 3: „Zukünftiges europäisches Transportnetz“

tba

09:45 – 10:05 h

Impulsvortrag 4: „Flexibilität & Systemführung im Transportnetz“

tba, Amprion

10:05 – 10:25 h

Kaffeepause

10:25 – 10:45 h

Impulsvortrag 5: „Digitalisierung und Flexibilisierung im Verteilnetz“

tba, RWTH IAEW

10:45 – 11:05 h

Impulsvortrag 6: „Flexibilitätsmanagement im Verteilnetz“

Ulli Rosen, BET

11:05 – 11:25 h

Impulsvortrag 7: „Digitalisierung der Verteilnetze – Praxisbericht“

tba, Alliander/Kisters

11:25 – 11:45 h

Impulsvortrag 8: „KI-Anwendungen in Verteilnetzen & smart city“

Dr. Peter Zink, regio IT

11:45 – 13:00 h

Thementische

Diskussion der Impulsvorträge an frei wählbaren Tischen im Auditorium

13:00 – 14:00 h

Mittagspause

14:00 – 15:00 h

Workshops

Studierende und Themenpaten bereiten insgesamt 4 Workshops vor und laden die Teilnehmer des Energiewirtschaftstages herzlich ein mit Ihnen die Themen zu vertiefen:

  1. Zukünftige Entwicklung im Elektrizitäts-Transportnetz
  2.  Integration erneuerbarer Energien in Verteilnetze- Redispatch 2.0 und Flexibilitätsmanagement (§14a)
  3. Zukunft des Messstellenbetriebs
  4. Neue Geschäftsmodelle in der Energiewirtschaft 
Melden Sie sich bitte direkt bei der Anmeldung auch gleich für einen Workshop an. Die Teilnehmerzahl ist zugunsten der Durchführbarkeit auf 30 Personen begrenzt.

15:00 – 15:30 h

Kaffeepause

15:30 – 16:30 h

Pitches Förderpreis 2024

Die Förderpreisnominierten stellen ihre Arbeiten in kurzen Pitch-Präsentationen vor.

16:30 – 

Verleihung Förderpreis 2024

Verleihung des Förderpreises und Ausklang der Veranstaltung

Veranstaltungsfotos von 2022

Fotos: FH Aachen | Sascha Halabut

VERANSTALTUNGSARCHIVE​