Weitere Partnerschaften der Stiftung

Weitere Partner und Mitgliedschaften

Die Sitftung Energieinformatik ist stets interessiert an weiterem Austausch mit wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und gemeinnützigen Akteuren aus der Region. Wir unterstützen gemeinsame Partnerschaften und engagieren uns in assozierten Mitgliedschaften.

Der digitalHUB Aachen e. V. bildet als Ergebnis einer breiten Digitalisierungsbewegung – getragen von Mittelstand und Industrie – eine starke Koalition aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Dieses gemeinsame Engagement sichert die Zukunftsfähigkeit der Aachen Area, indem der Verein Wirtschaft und öffentliche Hand dabei unterstützt, die Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern und diese aktiv mitzugestalten. So ist mit Gründung des digitalHUB Aachen e. V. eine echte Bottom-Up Digitalisierungsbewegung aus Mittelstand, Industrie und Startups entstanden. Der digitalHUB versteht sich als Schnellboot, nicht als Tanker, und folgt den Prinzipien des agilen Managements.

Die Stiftung Energieinformatik engagiert sich im digitalHUB Aachen als Supporter und leitet zeitnah die Fokusgruppe „Energie“ und fördert so den Austausch zwischen Mitgliedern des digitalHUBs, Start-ups, Förderern der Stiftung, FH Aachen und Studierenden.

Die Blockchain-Initiative Energie+ im EDNA Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation e.V. versteht sich als Interessensvertreter der beteiligten Marktpartner und will die Akzeptanz und Einführung dieser revolutionären Technologie in der Energiewirtschaft frühzeitig fördern. Dazu gehört der Aufbau von Infrastrukturen ebenso wie die die Beeinflussung rechtlicher und politischer Rahmenbedingungen. Auf diese Weise sollen die Chancen der Blockchain und anderer Technologien für datengetriebene Innovationen erschlossen sowie in Wechselwirkung dazu auch neue Geschäftsmodelle für die Energiewirtschaft entwickelt und vorangetrieben werden. Dabei engagiert sich die Blockchain-Initiative Energie+ nicht nur national, sondern auch auf europäischer Ebene.

Sie möchten sich weiter über die Aktivitäten der Stiftung oder über die Möglichkeiten einer Partnerschaft informieren?
Dann wenden Sie sich gerne an:


Sebastian Reinkensmeier
reinkensmeier@energie-informatik.de
 +49 177 300 60 78