Förderpreis-
verleihung
2020

Gratulation den Preisträgern

Am 02.11.2020 fand die Preisverleihung für herausragende Abschlussarbeiten statt. Auf der Veranstaltung haben die fünf Finalisten ihre Arbeit in Kurzvorträgen mit anschließender Diskussion der Jury, dem Vorstand und Kuratorium der Stiftung sowie der interessierten Öffentlichkeit präsentiert. Im Anschluss wurden dann die Platzierungen bekanntgeben und die Preise ausgelobt. Dabei erhielt der Erstplatzierte ein Preisgeld von 1000€ , der Zweitplatzierte 750€ und die Drittplatzierten je 500€.

Die Jury

Die Jury hat dabei aus Hochschulangehörigen und Unternehmensvertretern aus der Praxis bestanden. In mehreren Auswahlsitzungen wurden die eingereichten Arbeiten bewertet. Dabei hat die Jury folgende Aspekte berücksichtigt.

Wir möchten Studierende auszeichnen, die in Ihrer Abschlussarbeit exzellente und relevante Lösungen für das Energiesystem von morgen entwickelt haben und so zur Gestaltung der Energiewende beitragen. Die Abschlussarbeit sollte dabei wissenschaftlich fundiert und von hoher inhaltlicher Qualität sein, sich durch hohen Innovationsgehalt auszeichnen und energiewirtschaftliche Relevanz besitzen. Unter energiewirtschaftlich relevant verstehen wir gesellschaftliche, regulatorische, technische, wirtschaftliche und vor allem auch informationstechnische Arbeiten. Die Arbeiten können sowohl praktische, konstruktive, empirische als auch theoretische oder numerische Fragestellungen zum Gegenstand haben.

Die Preisträger

Die eingereichten Unterlagen der Preisträger, wie das Abstract, die Abschlussarbeit und zugehörige Veröffentlichungen bei Github oder ResearchGate, sind direkt neben der Platzierung verlinkt.

PlATz 1

Christian Sven Nauck

Prediction of Power Grid Vulnerabilities using Machine Learning

Prof. Dr. phil. Ingrid Isenhardt
Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung

PLATZ 2

NILS KROENER

Integration und Nutzung von Flexibilitätspotentialen innerhalb der Smart Meter Gateway Infrastruktur

Prof. Dr. Hartmut Schmeck
Karlsruher Institut für Technologie

PLATZ 3

MERLIN BÖGERSHAUSEN

Developing Data Quality Metrics for Power System Modeling

Prof. Dr. Stefan Decker
RWTH Aachen University

CHRISTOPH STEFAN DALLMANN​

Modellgestützte Analyse zur Bewertung der zukünftigen Entwicklung des ägyptischen Elektrizitätssektors​

Prof. Dr. Dominik Möst
Technische Universität Dresden

DANIEL LEON KRAUSE​

Strombeschaffungsmodelle in der Industrie: Vom fixen Arbeitspreis hin zu flexibilitätsorientierten Modellen?

Prof. Dr. Thomas Volling
Technischen Universität Berlin

Veranstaltungsbilder

weitere sehr gute arbeiten

Da die Jury von der Anzahl und Qualität der eingereichten Arbeiten begeistert war, wurde es den Bewerber*innen offen gestellt, ihre Inhalte hier zu veröffentlichen. Nachfolgend finden Sie weitere Abschlussarbeiten in alphabetischer Reihenfolge.

Samuel Achenbach

Untersuchung der Eignung von Online Analytical Processing Cubes zur Integration und Analyse von Energieverbrauchsdaten

Prof. Dr.-Ing. Uwe Rüppel
Technische Universität Darmstadt

jonathan berrisch

Data Science Methods for Probabilistic Natural Gas Price Forecasting

Prof. Dr. Florian Ziel
Universität Duisburg-Essen

Anna Hlawatsch

Imitationslernen zur Prädiktivregelung elektrischer Verteilnetze

Prof. Dr.-Ing. Thomas Leibfried
Karlsruhe Institute of Technology

simon imhoff

Analyse der zukünftigen Versorgungsstruktur von Powerfuels

Prof. Dr.-Ing. Frank Truckenmüller
Hochschule Reutlingen

lutz lehmann

Entstörungsmanagement bei Verteilnetzbetreibern am Beispiel eines workflowbasierten Fieldforce-Management-Systems

Prof. Dr. Jörg Borchert
FH Aachen

vincenz regener

Modellierung der Deutschen Wärmewende bis 2050 – Eine Szenariostudie zu Schlüsseltechnologien und Gesetzlichem Rahmen

Prof. Dr. rer. nat. Thomas Hamacher
Technische Universität München

sebastian rilling

Modelling the European Power Market through 2050: Quantifying Trends in Electricity Demand

Prof. Dr. Wolf Fichtner
Karlsruhe Institute of Technology

alexander winkens

Analyse des Einflusses der Technologie von Windenergieanlagen auf die Stabilität in BHKW-geführten Mittelspannungsinselnetzen

Dr.-Ing. Ralf Puffer
RWTH Aachen University